Startseite
Was ist ASK ?
Einblicke in ASK
Handbuch online
Dateien Download
Support / Kontakt
Impressum


Willkommen
auf den Support-Seiten für das Programm AnalyseSystemKrankenhausdaten (ASK)
Datenbankanwendung zum Import, zur Aufbereitung und zur Auswertung der Krankenhausdaten nach §21 KHEntgG                    

Diese unter MS ACCESS entwickelte Datenbankanwendung unterstützt die für das Krankenhauswesen zuständigen Behörden der Bundesländer bei der Nutzung der so genannten DRG-Daten (nach § 21 des Krankenhausentgeltgesetzes / KHEntgG) für Zwecke der Krankenhausplanung. Zwischenzeitlich haben sich diesem Verfahren 14 Bundesländern, zwei Regierungsbezirke und das Landeszentrum Gesundheit in Nordrhein-Westfalen (LZG.NRW) angeschlossen.

 

Neben vielen Standardauswertungen erlaubt das Programm auch die Beantwortung von z.T. sehr speziellen Fragestellungen zur Versorgung eines Bundeslandes oder einer Versorgungsregion mit Krankenhausleistungen. Zusätzlich zu den 'Patientenbewegungsdaten', also den globalen Strukturdaten der Krankenhausversorgung, lassen sich auch umfangreiche Auswertungen zu Diagnosen, Prozeduren/Operationen und zu Fallpauschalen generieren - und in Berichtsform und auch als Importdatei für die Weiterbearbeitung in MS EXCEL.

                                                                                                                                                                              

Auf diesen Seiten finden Sie Hinweise zu Neuerungen in der Software, Termine und Ankündigungen, aber auch die neuesten ASK-Updates, Module und Tools zum Download. Zudem erhalten Sie hier einen Einblick in die Funktionalitäten und Fähigkeiten des Programms und in die Benutzeroberfläche. Allerdings können dies nur Impressionen sein: das Programmpaket ist inzwischen so vielschichtig und komplex geworden, dass sich durch die Kombination der Auswahloptionen weit über 500 verschiedene Berichte erstellen lassen.   

 

10. Juli 2017: ASK-Version 5.00 steht zum Download bereit

Die neue Version, die das Einlesen und Auswerten der § 21-Daten des Berichtsjahres 2016 ermöglicht, steht seit heute zum Herunterladen bereit.

Die Installation der neuen Version ist einfach und erfordert nur 3 Schritte:

1.    Benennen Sie die bisherige ASK.MDB in Ihrem ASK/SYSTEM-Verzeichnis in ASK_BAK.MDB um (eine mögliche bereits vorhandene ASK_BAK.MDB vorsichtshalber vorher sichern oder ebenfalls umbenennen, z.B. in ASK_BAK2.MDB)

2.    Die neue ASK 5.00-Version in das ASK/SYSTEM-Verzeichnis laden

3.    ASK wie gewohnt starten (auf Bundesland und Arbeitsverzeichnis im Start-Bildschirm achten) und mit ASK-Menueoption 1.5 die Daten (i.a. 2011 bis 2015) aus der Vorgängerversion übernehmen. 

Zur vollständigen Funktionalität der Anwendung ist auch der Download und die Integration der neuen ASK_Referenz.MDB sowie der ASK_ICD_Bund.MDB in Ihr ASK-System-Verzeichnis erforderlich.

 

10 Jahre ASK-Projekt

Mit 7 Bundesländern startete 2004 die Software AnalyseSystemKrankenhausdaten, kurz ASK, als gemeinsames Projekt für den Import und die Auswertung der sog. DRG-Daten. Mittlerweise haben sich die Gesundheitsministerien und - senatoren von 14 Bundesländern und zwei weitere Nutzer aus öffentlich-rechtlichen Einrichtungen dem Verfahren angeschlossen. Begleitet wird das ASK-Verfahren seit seinem Start durch die Unterarbeitsgruppe „DRG-Daten“ der Länder-AG Krankenhauswesen, die i.a. einmal jährlich zusammen kommt. Seitdem hat die Anwendung viele Weiterentwicklungen und Optimierungen erfahren. Auf viel Resonanz stoßen auch die zentralen Anwendertreffen, die ASK-Workshops. Der letzte ASK-Workshop fand im November 2016 zum 9. Mal in Bielefeld statt. Hinzukommen viele dezentrale, in den Bundesländern durchgeführte Workshops und Anwenderschulungen.

  

10. Zentraler Workshop am 17. November 2016 in Bochum
Am 17. November 2016 wurde der schon traditionelle jährliche  ASK-Workshop in Bochum in den Räumen des LZG.NRW in Bochum durchgeführt. Ca. 20 Anwenderinnen und Anwender aus den  beteilgten Bundesländern haben das Treffen zu einem wiederum offenen und konstruktiven Erfahrungsaustausch genutzt, im Mittelpunkt stand dieses Jahr die Weiterführung der Kooperation durch die gemeinsame Nutzung einer auf Oracle basierten Datenbankanwendung, die derzeit vom LZG.NRW entwickelt wird.

 

Das ASK-Verfahren geht in die letzte Runde
Zum Jahresende 2017 wird das ASK-Verfahren einschließlich Support und Hotline eingestellt. Ich als Schöpfer und Autor des Verfahrens und zugleich Betreiber dieser Support-Seiten werde mich endgültig in meinen Ruhestand verabschieden. Voraussichtlich wird es ein vom LZG.NRW entwickeltes Nachfolge-Verfahren geben, dem sich die meisten - wenn nicht alle - bisher am ASK-Verfahren beteiligten Bundesländer anschließen werden.

 

Ich wünsche diesem Verfahren viel Erfolg für die Zukunft!

 

Bei allen Kolleginnen und Kollegen in den Bundesländern und auch allen anderen, die mit mir in den letzten Jahren im Rahmen des ASK-Verahrens zusammengearbeitet haben, möchte ich mich schon jetzt ganz herzlich für die angenehme und vertrauensvolle Kooperation bedanken.

Jürgen Radlow - Bremen  |  j@radlow.eu